ISO-Zertifizierung: Prozess Standard Offsetdruck

PSO-Zertifizierung

Der ProzessStandard Offsetdruck – kurz PSO – wurde von der Forschungsgesellschaft Druck e. V. (Fogra) und dem Bundesverband Druck und Medien e. V. (bvdm) erarbeitet. Damit knüpften die Verbände an Maßnahmen zur Standardisierung des Offsetdruckverfahrens aus den 70er-Jahren an. Doch die Entwicklung geht kontinuierlich weiter. Der ProzessStandard Offsetdruck beschreibt die standardisierte Verfahrensweise bei der Produktion von Druckerzeugnissen.

Anhand geeigneter Prüfmittel und Kontrollmethoden werden die Herstellungsprozesse – von der Datenaufbereitung über die Druckformherstellung bis zum fertigen Druck – überwacht, gesteuert und geprüft. Der PSO diente als Grundlage für die Entwicklung der internationalen Normserie ISO 12647 und stimmt mit ihr überein.

Das Ziel: die effiziente Gestaltung des – heutzutage meist sehr arbeitsteiligen – Produktionsprozesses und die Sicherung von Qualitätsstandards. Der ProzessStandard Offsetdruck garantiert, dass Zwischen- und Endergebnisse eine vorhersehbare Farbqualität aufweisen. Warum das heute so besonders wichtig ist? Ganz einfach: Daten werden in der Druckindustrie in den seltensten Fällen dort erstellt, wo sie gedruckt werden.

Am 30. September 2015 stellten die Fogra, der Bundesverband Druck und Medien e. V. und die European Color Initiative (ECI) – neue Standards nach der 2013 revidierten Druckprozessnorm ISO 12647-2 vor. Dabei ging es vor allem um die Bedingungen für den standardisierten Bogenoffsetdruck auf glänzendem und mattem Bilderdruckpapier (FOGRA51) sowie holzfreiem, ungestrichenem Papier (FOGRA52). Natürlich haben wir unseren Produktionsprozess an die neuen Richtlinien angepasst. Dadurch wurde ein verbesserter Umgang mit optisch aufgehelltem Auflagenpapier erreicht.

 

SICHTBARE QUALITÄT – MEHRWERT FÜR PRINTPRODUKTE

OPTIMIERTER OFFSETDRUCK

Erfolgreich PSO-zertifiziert, nach neuer ISO-Norm

tl_files/beisnercontent/bilder/PSO_Uebergabe.jpg
Helge Beisner (Geschäftsführung), Myriam Wachsmann (Leitung Druckvorstufe), Stefan Brunken (Verband Druck +
Medien Nord-West e.V.), Timo Böttcher (Druck), nicht abgebildet: Jessica Meyer


Im Mai 2016 fand in unserem Haus die PSO-Zertifizierung nach der neuen ISO-Norm statt. Am 3. Juni 2016 bekamen wir dann, anlässlich der Urkundenübergabe, die Bestätigung: Wir halten nachweislich die neuesten Qualitätsrichtlinien für den Offsetdruck ein. Damit sind wir die zweite Druckerei im gesamten nördlichen Gebiet es Verbands Druck + Medien Nord-West e. V., der diese Auszeichnung überreicht wurde.

Wir stehen für Qualität mit Fortschritt und Leidenschaft seit 1924.

Zurück